Stadion

In diesem deutschsprachigen Kurs werden die Grundlagen der Strukturbemessung im Stahlbau thematisiert. Zu Beginn wird das Sicherheitskonzept vorgestellt, auf dessen Basis auch die bemessungsrelevanten Einwirkungen in den Bauteil zu bestimmen sind. Anschließend werden die Besonderheiten der Stahlbauweise mit Blick auf die Querschnittsausgestaltung, das Materialverhalten, das Stabilitätsverhalten und die Ausgestaltung von Anschlüssen behandelt.

Zu vermittelnde Kenntnisse:
- Allgemeine Voraussetzungen für die Bemessung
- Sicherheits- und Nachweiskonzepte mit Teilsicherheitsbeiwerten
- Grundbegriffe der DIN EN 1993
- elastische und plastische Grenzschnittgrößen
- Nachweisverfahren elastisch-elastisch, elastisch-plastisch, plastisch-plastisch
- Zug- und Druckstäbe
- Biegeträger
- Schraub- und Schweißverbindungen

Zu vermittelnde Fertigkeiten:
- Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, reale Bauteile aus Stahl in statische Systeme umzusetzen, zu bemessen und zu konstruieren

Zu vermittelnde Kompetenzen:
- Verstehen einfacher, statisch konstruktiver Zusammenhänge im Stahlbau
- selbstständige Bearbeitung einfacher, statisch konstruktiver Fragestellungen im
Stahlbau